Fortbildungsgruppen

Systemische Beratung – Praxiskompetenz kompakt

Ab 15. September 2018 bis 14. Juli 2019, 6 Wochenenden, 2 Supervisionstage

Die systemische Beratung ist seit Jahren wegen ihrer Wirksamkeit anerkannt bei der Begleitung von Veränderungsprozessen bei Einzelpersonen, Gruppen, und Teams.Sie basiert auf den Konzepten der systemischen Familientherapie. In der Beratung wird das Zusammenwirken der verschiedenen Elemente im System untersucht, damit der Klient lösungs- und ressourcenorientiert alternative Handlungsmöglichkeiten und Regeln «erfinden» kann.

Das Ziel

dieser Fortbildung ist es, systemische und lösungsfokussierte Beratungsarbeit in den eigenen beruflichen Kontext zu integrieren und die eigenen Handlungskompetenzen zu erweitern.

Die Zielgruppe

Berufstätige, die in Ihrem Arbeitsfeld beratend tätig sind (Beratung Einzelner, von Partnern/Kollegen oder Teams), oder diese Tätigkeit in ihr Berufsfeld integrieren wollen.

Das Konzept

Die Vermittlung systemischer Theorie und Methoden orientiert sich an den Praxisbeispielen der Teilnehmer/innen. Live-Demonstrationen, Beratungssequenzen und zahlreiche anregende Übungen in Einzelarbeit, Kleingruppen und Plenum eröffnen ein vielfältiges Lernfeld. Zusätzlich zu den Fortbildungsblöcken treffen sich die Teilnehmer/innen in Peergroups. Bei den Supervisionsterminen werden Fallbeispiele aus der beruflichen Praxis der Teilnehmenden reflektiert und/oder Live-Demonstrationen durchgeführt.

Inhalte
Die Fortbildung vermittelt die Grundlagen systemischer Beratungsarbeit:

  • Haltung, Rolle und Aufgaben des systemischen Beraters im Kundensystem, Einführung in die SystemtheorieAuftragsklärung/Kontrakt
  • Beratungsverlauf: vom Problem über die Ressourcen zur Lösung
  • Systemische Methoden (u.a. Fragetechnik/systemisches Interview, Reframing, Skalierung, Time-Line, vielfältige Methoden der Strukturaufstellung)
  • Beratung in Konflikten und Krisen
  • Als BeraterIn in und mit Organisationen arbeiten: Verführungen, Unterstützungsformate differenzieren, erweiterte Auftragsklärung

Einführung in die Methoden der systemischen Beratung ⇑ 

Zum Kennenlernen bietet sich das dreitägige Seminar "Einführung in die Methoden der systemischen Beratung" an:
Mo 8.4. bis Mi. 10.4.2019 bei Neues Lernen in Köln (als Bildungsurlaub anerkannt)

Systemisch führen – neurowissenschaftliche und systemische Perspektiven nutzen

Mo. 22.10. bis Mi. 24.10.18 Bei Neues Lernen in Köln (Bildungsurlaub)

Vielfältige Aufgaben, Konflikte, fordernde Mitarbeiter und Vorgesetzte, widersprüchliche Anforderungen - Führungskräfte sind vielfältig gefordert. Sich selbst mit systemischen Perspektiven gut zu fühlen erleichtert es, auch andere wirksam zu führen.
Im Seminar reflektieren Sie als Führungskraft zunächst die eigene Selbstführung vor dem Hintergrund neurowissenschaftlicher Erkenntnisse. Damit eröffnen Sie konkret neue Handlungsspielräume. Systemische Haltung und Prinzipien ermöglichen es darüber hinaus, im komplexen Feld der Führungsarbeit klare Unterscheidungen und Entscheidungen zu treffen.

In einer lebendigen Arbeitsatmosphäre gibt es Anregung und Raum für Reflexion und Austausch.

Inhalte

  • Selbstführung als Grundlage von Führungsarbeit
  • Führen aus neurowissenschaftlicher Sicht: limbisches System und präfrontaler Cortex bei der Arbeit
  • Systemische Prinzipien in der Führungsarbeit
  • Eigene Rolle und Haltung als Leader: Aufgaben, Nähe/Distanz, Rahmen
  • Handlungsfähig im eigenen System: Blick auf Person, Team, Organisation
  • Motivation ermöglichen, Akteure einbinden
  • Schwierige Situationen verstehen und klären